M&P ist neues Mitglied im Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb

Synergien im digitalen Datenmanagement mit Ausrichtung auf BIM

Die intensive Auseinandersetzung über die Bedeutung der Digitalisierung im Immobilien Lebenszyklusmanagement hat auch die Verantwortlichen für den Immobilienbetrieb längst erfasst. Seit Veröffentlichung seiner Agenda BIM im FM proklamiert der Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb, CAFM RING e.V. den Nutzen von Building Information Modeling auch aus der Betriebsphase heraus und zwar schon heute: Nicht erst auf den Neubau warten. Hervorgegangen aus der CAFM-Sparte zählen zu seinen Mitgliedern Betreiber, Softwarehäuser  und Unternehmen für professionelle Beratung und Services im digitalen Betrieb von Immobilien und technischen Anlagen. In Zusammenarbeit mit Anwendern und in Kooperation mit anderen Verbänden setzen sie sich dafür ein, die digitale Transformation den Verantwortlichen für den Betrieb von Immobilien und technischen Anlagen pragmatisch, verständlich und schneller zugänglich zu machen – auf Basis von Open BIM. Doch wer mitmachen will, muss zunächst Aufnahmekriterien erfüllen, um das RING-Zertifikat und die Mitgliedschaft zu erhalten. Der Anbieter von Consulting, Engineering, Energie und IT-Lösungen im Gebäudebetrieb und Facility Management, die M&P Gruppe, konnten dem entsprechen und ist mit Wirkung zum 1.7.2018 Mitglied im weiter wachsenden RING.

„Ein effizientes und durchgängiges digitales Datenmanagement ist eine der entscheidenden Voraussetzungen, um den potenziellen Nutzen von BIM zu realisieren“, erläutert Klaus Aengenvoort. Aus der Sicht Gebäudebetrieb und mit Blick auf ein FM-gerechtes Planen und Realisieren von Neu- und Umbauprojekten stehen dafür die vom RING in Abstimmung mit buildingSMART, FM-Austria, GEFMA und RealFM entwickelten Kataloge von CAFM-Connect, als offener Standard auf Basis vom IFC. „CAFM-Connect ermöglicht das einheitliche Verständnis von für die Planung, Realisierung und den Betrieb von Immobilien und technischen Anlagen erforderlichen Objekten“, so der Vorsitzender vom Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb, CAFM RING e.V. Wer CAFM-Connect und die daraus entstehenden BIM-Profile für die konkreten Anwendungsfälle mit gestalten und seine BIM-Kompetenz erweitern möchte, der kann dieses als Mitglied im RING tun. „Mit der M&P haben wir einen sehr erfahrenen und namhaften Anbieter von Consulting mit seiner außerordentlichen Expertise in eben diesem Themenumfeld als neues Mitglied gewonnen“, so der Vorsitzende. Schon bei der vom RING initiierten Roadshow: „BIM in Gebäudebetrieb und FM: The state of the art 2018 Δ“ am 20.9. in Köln können sich Teilnehmer von dessen Leistungsstärke anhand konkreter Beispiele überzeugen.

„Gerade im Bereich der Harmonisierung der Stammdaten / des Datenmanagements, also dem Fundament bei Digitalisierungsprojekten, gibt es Synergien zu den Arbeiten des CAFM RING und CAFM-Connect“, beschreibt Miguel Ebbers, Leiter CoC Digitalisierung/BIM der M&P, den wechselseitigen Nutzen der Mitgliedschaft. „Hier kann M&P auf Standards des RING aufsetzen und die Erkenntnisse des Markts wieder Rückspielen.“ Doch was sind die wirklichen Mehrwerte der Digitalisierung/BIM für die Unternehmen? Ist der Mehrwert eines Immobilienentwicklers, der seine Immobilien vor oder während der Bauphase schon weiterveräußert, gleich dem eines Corporates, welcher seine Immobilien für die Produktion nutzt und lange im Bestand hält? Wahrscheinlich nicht!

Genau hier greift der Ansatz von M&P: Kundenindividuell wird der wirkliche Mehrwert herausgearbeitet. Hierfür nutzt M&P die Ideen und das Know-how ihrer Bereiche Management Consulting, Engineering, Energie und IT-Lösungen und vernetzt diese, um für die betreffenden Phasen im Immobilienzyklus die beste Lösung zu generieren und direkten Mehrwert für die Kunden zu realisieren. Anhand des Reifegradmodells ist M&P in der Lage, den Anspruch des Kunden mit den richtigen Prozessen, Daten und Tools in Einklang zu bringen. Zugleich versucht M&P, die zu tätigenden Investitionen in die Zukunft aus Einsparungen in der Gegenwart zu finanzieren. Im „Center of Competence Digitalisierung/BIM“ bündelt M&P diese Kompetenzen, um die Kunden zielgerichtet und umfassend zu beraten. Leiter und Ansprechpartner ist Miguel Ebbers, der auch das Unternehmen im RING repräsentieren wird.

Weitere Informationen: www.mp-gruppe.de Programm und Anmeldung: www.bim-roadshow


Neuigkeiten

Aktuelles von RING und Branche

Kontakt

Sprechen Sie uns an

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ralf-Stefan Golinski, M.A.
Branchenverband CAFM RING e.V.
Am Lohsiepen 101

42369 Wuppertal

Telefon: (+49) 172 8279899
E-Mail: ralf.golinski@cafmring.de

** Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme und Geschäftsanbahnung. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail an datenschutz@cafmring.de widersprechen. In diesem Fall werden wir die zu Ihnen gespeicherten Daten umgehend fristgerecht löschen sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind. Weitere Informationen auch etwa über weitere Rechte, die Ihnen zum Schutz Ihrer Daten zustehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
*Pflichtfelder

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutz | Impressum