Trotz großer Fülle an BIM-Infos: Es fehlt Orientierung

1. BIM-Umfrage von der BIM World Munich ‘16 auch Thema beim BIM-Mediendialog in Hamburg

Wuppertal, 17.1.2017 Wer sich im deutschsprachigen Markt über die Geschehnisse, aktuelle Trends, Produkte, Hintergründe und Personalien in der Bau-, Immobilien- und Facility Management Branche informieren möchte, der kann  dieses auf vielfältige Weise tun. Über 200 Fachzeitungen, mehr als 30 Onlinemagazine und-Portale, internationale Messen und lokale Fachevents sowie Institute und Akademien haben sich entlang der Themen des Immobilien Lebenszyklus aufgestellt und halten ihre Leser und Teilnehmer auf dem Laufenden. Auch engagieren sich ungezählte kleine und große Fachverbände, -Vereine und Arbeitskreise auf Bundes-, Landes-, und regionaler Ebene mit eigenen Informationserzeugnissen oder Studien, wie etwa diese: Der 1. BIM-Umfrage aus Anlass der BIM World Munich’16. Mit diesem jetzt vorliegenden dritten Ergebnisausschnitt wird deutlich: Geht es um Zusammenhänge rund um das Thema BIM, schafft es keiner der Informationskanäle, eine sehr bedeutende Position einzunehmen. Und das, obwohl das Bedürfnis nach Orientierung groß ist. Wie aber kann das sein? Am 2. Februar diskutieren darüber Repräsentanten bedeutender Fachverlage in unmittelbarer Nachbarschaft zum Spiegel Verlagsgebäude, im Alten Hauptzollamt in Hamburg.

„Welches sind Ihre wichtigsten Informationsquellen über die aktuellen Entwicklungen in BIM?“ (Vorgegebene Informationskanäle. Mögliche Bewertung von 1 = sehr bedeutend bis 9 = keine Relevanz. Angabe der kumulierten Werte)

Diese und weitere Beobachtungen werden beim abendlichen ComeTogether, dem 1. BIM-Mediendialog in einer von zwei Gesprächsrunden diskutiert: „Welchen Beitrag wollen – und können – die Medien zu BIM leisten, stehen sie doch selbst mitten im Transformationsprozess von der analogen in die digitale Welt?“ Im Gespräch: Ralf Harms, Programmleitung Bau | Energie | Umwelt Programmmanager, Springer Professional;  Fabian Kurmann, Redakteur u.a. für Architektur und Bautechnik, VDI Nachrichten; Dirk Schöning, Geschäftsführer Heinze GmbH; Kai Wels, Leiter Lektorat & Produktmanagement Beuth Verlag GmbH; Moderation: Ralf Golinski, M.A. Vorsitzender Beirat CAFM RING.

Weitere Informationen, Anmeldung und Tickets hier: www.cafmring.de/mediendialog-17 Hier finden Sie auch die beiden ersten von vier Ergebnisausschnitten  der BIM-Umfrage. Vollständig wird diese in Kürze bei www.bim-world.de veröffentlicht.

Eine Kooperation von BIM World und CAFM RING e.V. Verantwortlich: Ralf Golinski, BIM-COM, Wuppertal

Beteiligung: Von den ca. 1.400 deutschsprachigen Besuchern auf der BIM WORLD beteiligten sich 11,4 % an der Umfrage. Jedoch wurden nicht alle Fragen von allen beantwortet. Bei den hier wiedergegebenen Ergebnissen handelt es sich daher im wissenschaftlichen Sinne nicht um einen repräsentativen Marktausschnitt. Jedoch lassen sich Tendenzen daraus ableiten.


Neuigkeiten

Aktuelles von RING und Branche

Kontakt

Sprechen Sie uns an

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ralf-Stefan Golinski, M.A.
Branchenverband CAFM RING e.V.
Am Lohsiepen 101

42369 Wuppertal

Telefon: (+49) 172 8279899
E-Mail: ralf.golinski@cafmring.de

*Pflichtfelder