Leitfaden für CAFM Projekte bietet Orientierung

CAFM Systeme erfolgreich einführen

Wuppertal, 04.11.2015 Der Einsatz von CAFM ist keine Erfolgsstory. Dieses ausgerechnet vom CAFM Branchenverband zu lesen, mag zunächst überraschen. Doch wer sich ehrlich mit der über 20-jährigen Geschichte dieser Softwaresparte im deutschsprachigen Markt befasst, der erkennt, dass sich Computer Aided Facility Management erst über die Jahre und auch nur mühsam zwischen MS-Excel und SAP erfolgreich und nutzenstiftend positionieren konnte.

Die Gründe dafür mögen vielfältig sein: So zielt CAFM etwa auf die Optimierung der Unterstützungsprozesse in Unternehmen und Verwaltungen und genießt schon deshalb strategisch nicht dieselbe Aufmerksamkeit in den Chefetagen, wie etwa ERP-Systeme, die auf die Hauptprozesse zielen. Außerdem ist es nicht jedermanns persönliches Bestreben, eine abteilungsübergreifende Transparenz über sein Tun und Lassen zu fördern, wie das mit dem Einsatz von CAFM zwangsläufig einhergeht. Und dann „reichen“ laut Ansicht immer noch zu Vieler, für „das bisschen FM“ schließlich auch ein paar MS-Excel-Tabellen, um z. B. Wartungsaufträge zu steuern oder einen Überblick zu den genutzten Flächen herbeizuführen. Und nicht zuletzt waren es leider immer auch schlichtweg schlecht vorbereitete oder unseriös angebotene CAFM-Projekte, die einem schnelleren und verbreiteteren Einsatz von CAFM lange Zeit im Wege standen.

Doch gerade in jüngerer Zeit hat sich der Wind spürbar gedreht: Immer mehr Referenzprojekte zum erfolgreichen und Nutzen stiftenden Einsatz von CAFM sind bekannt geworden. Anwender von MS-Excel haben erkannt, dass ein Tabellenkalkulationsprogramm weder Prozesse noch Teamwork sinnvoll unterstützt und etwa SAP nicht die gleiche Sprache von Anwendern im Facility Management spricht. Mit der Notwendigkeit, der Betreiberverantwortung mittels gut dokumentierter FM-Maßnahmen entsprechen  zu müssen, bzw. den erklärten Zielen in Unternehmen und Verwaltungen, nachhaltig zu wirtschaften, ist CAFM heute auch auf der Entscheiderebene zu einer bekannten Größe geworden.

Der Branchenverband CAFM RING e. V. setzt sich für mehr Transparenz im CAFM-Markt und für eine höhere Qualität in CAFM-Projekten ein. In diesem Sinne fördert er auch die erfolgreiche Beschaffung und Einführung von CAFM. Dieser Leitfaden ist dafür ein Beispiel. Hier bringen seine Mitglieder ihre Erfahrungen aus mehreren tausend CAFM-Kundenprojekten zum Ausdruck und stellen Ihnen diese zur Verfügung. Dabei hegen wir nicht den Anspruch, die Lektüre von Fachliteratur oder relevanter Richtlinien des GEFMA e. V. zu ersetzen. Bei dem vorliegenden Leitfaden geht es vielmehr darum, einen kurzen und prägnanten Überblick über eine Reihe relevanter Eckpunkte und Kriterien zu geben, der Ihnen eine erste wichtige Orientierung für Ihr bedeutendes Vorhaben schenken möge.

Dazu wünschen wir Ihnen gutes Gelingen und stehen für mögliche Fragen und Anregungen immer gerne zur Verfügung.



Neuigkeiten

Aktuelles von RING und Branche

Kontakt

Sprechen Sie uns an

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ralf-Stefan Golinski, M.A.
Branchenverband CAFM RING e.V.
Am Lohsiepen 101

42369 Wuppertal

Telefon: (+49) 172 8279899
E-Mail: ralf.golinski@cafmring.de

*Pflichtfelder