CAFM RING e.V. intensiviert Präsenz in Österreich

Mitgliederversammlung setzt auf pragmatisches Immobilien-Datenmanagement

Wuppertal, 2.11.2015  Der Branchenverband CAFM RING e.V. hat auf seiner Mitgliederversammlung 2015 weitere Impulse für die mögliche Optimierung eines durchgehenden Datenmanagements von Immobilien, Liegenschaften und technischen Anlagen auf Basis der Standardschnittstelle CAFM-Connect gesetzt. Die beiden neuen Mitglieder, map-Topomatik GmbH und DAEDALUS GmbH, erweitern die Kompetenz zu Empfehlungen für einen möglichst pragmatischen, phasenübergreifenden Umgang mit den relevanten Immobiliendaten gegenüber einem oftmals zu akademischen Ansatz mit Blick auf die Herausforderungen von BIM, FIM, ILM und Immobilien 4.0. Um ein synergetisches Wirken der relevanten Verbände gegenüber den Anforderungen des deutschsprachigen Marktes zum Wohle der Branche weiter zu fördern, wurde Klaus Aengenvoort, Vorstand CAFM RING e.V., beauftragt, weitere Kooperationen anzustoßen und auch die Präsenz in Österreich zu intensivieren. Zugleich verabschiedete die Mitglieder-versammlung einen neuen  Leitfaden für den nutzenstiftenden Umgang mit CAFM-Software.

 

Schon die Beachtung von nur 10 Aspekten verschafft spürbaren Nutzen und zusätzliche Investitionssicherheit bei der Beschaffung und Einführung von CAFM-Software, sagen die Mitglieder des Branchenverbandes CAFM RING e.V. und haben anlässlich ihrer Versammlung 2015 die gesammelten CAFM-Projekterfahrungen in Form eines neuen Leitfadens frei gegeben. Dieser steht ab sofort über seine Website zum kostenlosen Download bereit.

Die vom CAFM RING e.V., dem GEFMA e.V. und der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl & Partner auf Basis des international anerkannten IFC-Standards entwickelte Schnittelle zum absprachefreien Austausch relevanter Immobiliendaten CAFM-Connect soll pragmatisch erweitert werden.  „Zudem wollen wir die Vorteile dieser Standardschnittstelle künftig auch in der Wohnungswirtschaft bekannter machen“, betont Sven Axt, Geschäftsführer  der map Topomatik GmbH & Co. KG und neues Mitglied im RING. Das Hamburger Unternehmen mit weiterem Standort in Berlin und seinen Spezialisten für Softwareentwicklung, CAD und GIS ist bekannt für seine Expertise in Sachen Betreiberpflichten bei Immobilien.

Ebenfalls neu im RING: Die auf Gebäude-Bestandsdaten-Erfassung, Gebäudeaufmaß, Erstellung digitaler CAD-Grundrisspläne (2D/3D) und Erstellung normgerechter Brandschutzpläne sowie auf die Implementierung von CAFM spezialisierte DAEDALUS GmbH. Heinrich A. Blase, Geschäftsführer des Unternehmens aus Gütersloh betont: „Der CAFM RING e.V. ist der Verband mit einer der höchsten fachlichen Qualifizierung in diesem sehr speziellen Marktsegment des computergestützten Gebäudemanagements“. Daraus erwachse ihm eine Verantwortung für die Förderung des phasenübergreifenden Datenaustausches entlang des Lebenszyklus von Immobilien, an der man künftig mitwirken wolle.

Dieser Verantwortung könne man am ehesten gerecht werden, wenn sich der RING künftig stärker für die Kooperation mit den weiteren engagierten und relevanten Verbänden einsetzt, zeigt sich dessen Vorsitzender, Ralf-Stefan Golinski, überzeugt. „Wir haben Klaus Aengenvoort, ebenfalls RING-Vorstand, gebeten, auf weitere wettbewerbsübergreifende Organisationen zuzugehen, mögliche Synergien auszuloten und punktuelle oder auch weiterführende Kooperationen zu vereinbaren“.  Bei der Erarbeitung von CAFM-Connect etwa habe das bereits bestens geklappt. Diesen Auftrag wolle er gerne annehmen, versichert Klaus Aengenvoort, zugleich auch  Leiter des für CAFM-Connect verantwortlichen AK-Technik: „Wenn sich die institutionalisierten Multiplikatoren in unserer Branche stärker zusammen tun, kann sich deren komplementäres Wirken sinnvoll und nutzenstiftend für die Marktteilnehmer potenzieren.  Dazu zählt aber auch der Blick über die Grenzen hinweg. Daher wollen wir nun auch unsere Präsenz in Österreich intensivieren.“


Neuigkeiten

Aktuelles von RING und Branche

Kontakt

Sprechen Sie uns an

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ralf-Stefan Golinski, M.A.
Branchenverband CAFM RING e.V.
Am Lohsiepen 101

42369 Wuppertal

Telefon: (+49) 172 8279899
E-Mail: ralf.golinski@cafmring.de

*Pflichtfelder